#3

Was für verrückte Wochen liegen hinter mir.

Viele neue Menschen kennen und lieben gelernt, habe schon lange nicht mehr so viel Spaß gehabt und verrückte Sachen gemacht.

Ja auch eine besondere Person spielt dabei eine Rolle. Ich weiß nur noch nicht wie ich es einschätzen soll. Ist es nur ein weiteres Spiel, oder könnte es eine Zukunft haben? Wenn wir Zeit zusammen verbringen ist es immer schön, verrückt und immer wieder für eine Überraschung gut.

Mal sehen was an diesem Wochenende passiert ^^ 

16.6.15 15:52, kommentieren

Werbung


#2

Nun sind die Feiertage vorbei und der Stress geht wieder von vorne los. Das geschäftige Treiben auf der Straße, die Geräuschkulisse hinterm Haus, all das was die letzten paar Tage etwas zur Ruhe gekommen ist blüht wieder auf. Obwohl, noch sind Ferien, dass heißt, der ganz normale Alltagslärm fängt erst in fast 7 Tagen wieder an zu starten. Überfüllte S-Bahnen, verstopfte Straßen und das Gedrängel der Menschenmassen auf den Einkaufszeilen. Den ganzen Tag das Telefonklingeln, Stimmengewirr von Kollegen und die Bauarbeiten.

Wo bleibt da noch Zeit für die eigene Ruhe? Abends wenn man abschalten möchte, kommt auf einmal dies und das und jenes. Sei Achtsam mit dir selbst hat man mir mal gesagt. Versuche auf deinen Körper zu hören, er teilt dir schon mit was er braucht. Was allerdings ist, wenn man an einem Strand langlaufen möchte an dem kaum Menschen vorbeikommen? Das Wasser und die Wellen die an den Strand schlagen hören möchte? Die Vögel und vielleicht ein Schiffshorn?

Wo findet man heutzutage noch sowas?

Klar kann man Yogakurse buchen um zu seiner eigenen inneren Mitte zu finden, oder sich eine App herunterladen und es im Alleingang versuchen. Sport drinnen oder draußen ausüben. Soziale Kontakte pflegen.

Doch was macht man wenn man wirklich Ruhe finden möchte?

Man schnappt sich seine Kopfhörer macht die Musik an und die Augen zu, man gönnt sich sein eigenes kleines Stück vom Paradies

7.4.15 19:51, kommentieren